Wie man Tee richtig Zubereitet - Anleitung

Tee richtig zubereiten

In diesem Artikel möchten wir auf die richtige Zubereitung von Tee eingehen. Eins vorweg: Um Tee richtig zubereiten zu können gibt es kein allgemeines Rezept. Denn bei unterschiedlichen Teesorten gibt es auch ein paar verschiedene Dinge zu beachten.

Welche Wassertemperatur, wie lange ein Tee ziehen muss und wie viel Tee pro Tasse oder Kanne du verwenden solltest ist von Tee zu Tee unterschiedlich.

Auch ob du losen Tee (Tee ohne Beutel) zubereiten möchtest oder einen einfachen Beuteltee spielt eine wichtige Rolle.

Damit du deinen Tee in Zukunft zu einem echten Geschmackserlebnis machen kannst, umfasst dieser Beitrag alles, was du für eine optimale Zubereitung benötigst.

Zusätzlich gehen wir auf die verschiedenen Zubereitungen der bekanntesten Teesorten wie schwarzer Tee, grüner Tee, Kräutertee, weißer Tee und Früchtetee ein.

Legen wir also los.

Tee richtig zubereiten in 4 Schritten

Auch wenn die verschiedenen Tees sich in der Zubereitung unterscheiden, ist das Prinzip der Teezubereitung bei fast allen Teesorten das gleiche. Mit diesen 4 Schritten kannst du deinen Tee in Zukunft richtig zubereiten.  

  1. Teeart identifizieren
  2. Tee richtig dosieren
  3. Wassertemperatur bestimmen
  4. Ziehdauer des Tees beachten

Schritt 1: Loser Tee oder Teebeutel?

losen tee zubereiten

Als Erstes solltest du schauen, ob du einen Teebeutel oder losen Tee zubereiten möchtest. Wobei die Vorgehensweise für einen Teebeutel ziemlich eindeutig sein sollte, gibt es bei der Zubereitung von Tee ohne Beutel verschiedene Möglichkeiten.

Losen Tee zubereiten

Für eine einfache Zubereitung von losem Tee hilft das richtige Zubehör. Dabei kann es sich zum Beispiel um ein Teeglas mit Sieb oder auch eine Teekanne handeln. Ebenso kannst du den losen Tee in einen Teebeutel abfüllen oder in einem Teeei zubereiten. Wir empfehlen aber, einen Teebereiter zu verwenden, in dem der Tee genügend Platz hat, um sich zu entfalten. Eine weitere, jedoch etwas aufwändigere Variante ist, den losen Tee einfach ohne Sieb zu kochen und nach Ablauf der Ziehzeit durch ein zusätzliches Sieb in die Tasse zu gießen.
Zur Zubereitung von losem Tee gehört also ein klein wenig mehr, als zum Teebeutel. Lohnt sich also der Kauf von losem Tee?

Sind Teebeutel genauso gut, wie loser Tee?

Obwohl sich die Zubereitung von Beuteltee erst einmal einfacher anhört, empfehlen wir die Verwendung von losem Tee. Zum Einen, weil loser Tee im Gegensatz zu Beuteltee oft höhere Qualität aufweist (das ist natürlich nicht immer der Fall). Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die ihren losen Tee in sogenannte Pyramidenbeutel abfüllen lassen. Die Qualität des Tees ist damit auch im Teebeutel vorhanden. Zum anderen aber haben die losen Teeblätter bei der Zubereitung in einem Teeglas oder einer Teekanne viel mehr Platz, um sich und ihr volles Aroma komplett zu entfalten. Außerdem hat man bei einer Zubereitung in durchsichtigen Gefäßen den netten Nebeneffekt, dass man die Entfaltung des Tees und die Verfärbung des Wassers genau beobachten kann.

Schritt 2: Wie viel Tee pro Tasse?

tee dosierung

Eine der am häufigsten begangenen Fehler bei der Teezubereitung ist die Dosierung. Kleine Schwankungen sind hier zwar eher unproblematisch, trotzdem hat die Menge an Teeblättern Auswirkung auf den Geschmack und sollte für eine optimale Teezubereitung beachtet werden. Häufig wird das Heißgetränk nämlich mit zu viel oder zu wenig Tee zubereitet. Viele denken, dass die Regel, einen Teelöffel pro Tasse zu verwenden, bei allen Teesorten zutrifft. Das stimmt allerdings nicht ganz. Auch hier unterscheidet sich die Menge an Teeblättern bei z.B. grünem Tee, schwarzem Tee, weißem Tee, Früchtetee oder Kräutertee.

Doch woran liegt das?

Die Antwort ist einfach. Das Volumen der verschiedenen Teesorten ist unterschiedlich. Wo das Gewicht eines gehäuften Teelöffels mit kleinblättrigem Tee bei 3-4 Gramm liegen könnte, kann ein Teelöffel Ganzblatttee wiederum bei 1-2 Gramm liegen. Das hört sich zwar erstmal nach keiner großen Schwankung an, doch auf eine Teekanne gerechnet macht dieses kleine Detail einen großen Unterschied.

Woher weiß ich also, wie viel Tee ich verwenden sollte?

Hierbei empfiehlt es sich, auf die Informationen des Herstellers zu achten. Oft werden Angaben zur Zubereitung auf der Rückseite der Teeverpackung beschrieben. Da es eher umständlich ist, die Teemenge jeden Tag abzuwiegen, schreiben wir bei unseren Teemischungen alle Angaben in Teelöffeln anstatt in Gramm auf die Verpackung. Sollte dies bei anderen Anbietern nicht der Fall sein, könntest du beispielsweise einen Teelöffel abwiegen und dir eine Notiz machen, wie viele Teelöffel für die Zubereitung deines Tees benötigt werden. Wenn du dich für Beuteltee entschieden hast und unsicher bist, wie viele Teebeutel du für eine Kanne benötigst, kannst du eine ganz einfache Rechnung aufstellen. Ein Beutel wird meist für eine 250ml Tasse Tee empfohlen. Umfasst deine Kanne also einen Liter, wären es vier Teebeutel.

(Füllmenge der Kanne in ml durch 250 = Anzahl der Teebeutel)


Schritt 3: Wie heiß muss das Wasser für Tee sein?

wassertemperatur fuer tee

Eine berechtigte und wichtige Frage. Denn wer nicht auf die Wassertemperatur beim Aufgießen des Tees achtet, kann bei einigen Teesorten wirklich viel falsch machen. Die Temperatur des Teewassers ist einer der ausschlaggebendsten Faktoren bei der Zubereitung von Tee. Welche Temperatur du für die einzelnen Teesorten, wie z.B. schwarzen, weißen oder grünen Tee benötigst, beschreiben wir etwas weiter unten noch einmal genauer. Fest steht aber schon mal, dass der weitverbreitete Mythos, Tee immer mit kochendem Wasser zu übergießen, nicht grade zu einer optimalen Zubereitung gehört.

Doch was tun, wenn dein Tee nicht die üblichen 95°C  100°C benötigt?

Eine weitere berechtigte Frage. Denn nur zu wissen welche Temperatur der Tee braucht, bringt nicht viel, wenn du die Wassertemperatur nicht kennst. Um herauszufinden, wie heiß das Wasser ist, haben wir zwei Möglichkeiten für dich. Die wohl einfachste und zudem genauste Lösung liegt darin, ein Wasser- bzw. Kochthermometer zu verwenden. Am besten verwendest du dafür ein digitales Küchenthermometer. Das Thermometer kannst du also einfach ins heiße Wasser halten und nach kurzem Warten die genaue Temperatur des Teewassers bestimmen. Natürlich hat nicht jeder ein Küchenthermometer zu Hause (obwohl wir es wirklich empfehlen würden). Deshalb haben wir eine zweite, nicht ganz so genaue, jedoch durchaus zuverlässige Variante für dich.

Wassertemperatur bestimmen ohne Thermometer

Die Temperatur des Teewassers kannst du auch ungefähr anhand der vergangen Zeit nach dem Aufkochen bestimmen. Denn das heiße Wasser gibt seine Wärme mit der Zeit an die Luft ab. Wer also kein Kochthermometer zur Hand hat, kann sich an folgenden Werten orientieren.
Die Werte beziehen sich auf eine Kanne / einen Wasserkocher mit geöffnetem Deckel direkt nach dem Aufkochen.

Zeit  Temperatur
30 Sekunden ca. 95°C
5 Minuten ca. 90°C
10 Minuten ca. 80°C
20 Minuten ca. 70°C

Wer bei der Teezubereitung eine niedrige Temperatur benötigt, jedoch nicht so lange warten möchte, kann diesen Prozess durch Umgießen in ein anderes Gefäß beschleunigen. Durch den Wärmeaustausch mit der Umgebungsluft und dem zweiten Behälter kühlt das Wasser ab. Beim Umschütten in ein kaltes Gefäß reduziert sich die Temperatur um ca. 10°C. Bei einem warmen Gefäß kann man mit ca. 5°C rechnen.


Du weißt nun also, wie wichtig die Wassertemperatur bei einem Teeaufguss ist und wie du die passende Temperatur erreichen kannst.
Wenn du bei der Teezubereitung aber wirklich alles geben möchtest, gilt es neben der Wassertemperatur auch noch auf die Wasserqualität zu achten.

Wasserqualität für die Teezubereitung

Das richtige Wasser für die Zubereitung deines Tees zu verwenden führt zu einem besseren Geschmack. Dabei kommt es vor allem auf den Härtegrad des Wassers an. Für den Aufguss von Tee solltest du darauf achten, dass das Wasser nicht zu hart ist, denn dabei kann es passieren, dass der Tee nicht in der Lage ist, seinen vollständigen Geschmack zu entfalten.

Härtebereiche von Wasser

In Deutschland wird Wasser in drei Bereiche eingeteilt: Weich, mittel und hart. Wie hart oder weich das Wasser ist, liegt an den enthaltenen Inhaltsstoffen und Härtebildnern. Die Wasserhärte in Deutschland wird in °dH (deutsche Härte) angegeben. Dabei gilt Wasser mit einem Wert unter 8,4°dH als weich, zwischen 8,4 – 14°dH als mittel und über 14°dH als hart.
Ein guter Wert für Heißgetränke liegt bei ca. 8°dH.
Wen das Thema Wasserhärte neugierig gemacht hat, kann unter folgendem Link alles über die Zusammensetzung und Bestimmung von Wasserhärte erfahren:

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserhärte

Wirklich interessant sollte aber die Frage sein, ob sich unser normales Leitungswasser für die Teezubereitung eignet?

Eignet sich Leitungswasser für Tee?

Auf diese Frage möchten wir weder mit einem einfachen Ja noch mit einem bloßen Nein antworten. Kurz gesagt: Tee trinken mit deutschem Leitungswasser ist nicht unmöglich aber auch nicht optimal. Für echte Teekenner ist deutsches Wasser in den meisten Gebieten zu hart. Wer bei der Zubereitung seines Tees also wirklich alles richtig machen möchte, sollte kein einfaches Leitungswasser benutzen. Zur Aufbereitung des perfekten Teewassers eignen sich z.B. ein Wasserfilter, der Kalk und andere enthaltene Inhaltsstoffe aus dem Wasser filtert.
Wenn du nun die richtige Menge Tee mit dem richtigen Wasser und der richtigen Temperatur aufgegossen hast, fehlt ein letzter wesentlicher Schritt der Teezubereitung: Die perfekte Ziehzeit.


Schritt 4: Wie lange sollte ein Tee ziehen?

ziehzeit tee

Du hast es wahrscheinlich schon längst erraten: auch wie lange ein Tee ziehen muss, liegt zum größten Teil an der Sorte des Tees. Ein Tee kann beim Missachten der Ziehzeit schnell bitter werden. Besonders passiert dies oft bei empfindlichen Teesorten, wie zum Beispiel weißem Tee. Auch bei schwarzem und grünem Tee ist auf eine kurze Ziehdauer zu achten. Allgemein ist zu sagen, dass sich die Ziehdauer eines Tees aus der Empfehlung für die jeweilige Sorte und dem eigenen Geschmack zusammensetzt. Außerdem hat die Länge der Ziehzeit auch Einfluss auf die Wirkung mancher Teesorten.

Unterschied lange und kurze Ziehzeit

Grundsätzlich ist zu sagen, dass eine längere Ziehdauer einen intensiveren Geschmack gibt. Da es aber auch Teesorten gibt, die sehr empfindlich sind, sollte man aufpassen, dass der Tee nicht bitter wird. Bei der Teezubereitung mancher Sorten gibt es zwei interessante Stoffe, die für die Ziehdauer entscheidend sind. Das sind Gerbstoffe und Koffein. Gerbstoffe sind in den Teeblättern der Teepflanze enthalten. Somit sind Früchte- und Kräutertees für gewöhnlich frei von Gerbstoffen und meistens (kommt natürlich auf die Zutaten an) auch frei von Koffein und können daher je nach Geschmack auch länger ziehen (mehr dazu etwas weiter unten). Tees, die aus den Blättern der Teepflanze oder Teemischungen, die Teeblätter enthalten, besitzen hingegen Gerbstoffe und meist auch Koffein. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei dieser Art von Tee auf die Ziehdauer zu achten. Lässt man den Tee zu lange ziehen, setzt sich ein größerer Anteil an Gerbstoffen frei. Dadurch bekommt der Tee einen bitteren Geschmack. Das Koffein hingegen löst sich durchaus schneller aus den Teeblättern. Sind bei langer Ziehdauer bereits viele Gerbstoffe ins Wasser übergegangen, kann es zu einer Unterbindung des Koffeins kommen. Deswegen hast du bestimmt auch schon einmal gehört, dass eine kurze Ziehzeit eine anregende und eine längere Ziehdauer eine beruhigende Wirkung haben soll. Teilweise ist dies zwar richtig, aber auch hier kommt es mal wieder auf die Teesorten an. Ein schwarzer Tee Assam löst sein Koffein durch seine späte Ernte und lange Fermentierung zum Beispiel viel schneller, als ein feiner Darjeeling.

Wenn dir nun die perfekte Ziehzeit deines Tees bekannt ist, musst du nur noch schaffen, diese auch einzuhalten. Um das hinzubekommen, gibt es ein paar einfache Möglichkeiten.

Die richtige Ziehzeit für Tee einhalten

Die optimale Ziehdauer für deinen Tee zu treffen dürfte im 21. Jahrhundert eigentlich kein Problem mehr sein. Sehr wahrscheinlich besitzt du ein Smartphone und noch wahrscheinlicher hat dies eine integrierte Stoppuhr oder einen Wecker. Wenn du dein Teewasser also auf die richtige Temperatur gebracht und die optimale Teemenge in deinem Teeglas hast, vergiss nicht, einen Wecker für die richtige Ziehzeit zu stellen. Eine weitere und für uns viel passendere Möglichkeit für die Teezubereitung ist es, deine Ziehzeit anhand einer Teeuhr zu messen. Eine Teeuhr ist eine Sanduhr mit verschieden Minutenzahlen für verschiedene Teesorten. Wir denken, dass diese besser zur richtigen Zubereitung von Tee passt, da ein Handy zwar praktisch ist, jedoch oft ablenkt und das eigentlich so schöne Erlebnis des Teeaufgusses in den Hintergrund stellt.

Nachdem du nun weißt, worauf es bei der Teezubereitung ankommt und wie verschieden die Zubereitung der unterschiedlichen Teearten sein kann, kommen wir noch einmal auf die bekanntesten Teesorten zu sprechen.


Richtige Zubereitung verschiedener Teesorten

schwarzen Tee zubereiten

Im Folgenden beschreiben wir kurz, worauf du beim Zubereiten der verschiedenen Teesorten achten solltest. Diese Informationen sind Richtwerte und können durch Qualität und Anbaugebiet variieren. Es ist also zu empfehlen, auf die Angaben des Herstellers zu achten.

Schwarzen Tee richtig zubereiten

Für die Zubereitung von schwarzem Tee benötigst du ca. einen Teelöffel auf eine Tasse mit einer Füllmenge von 250ml. Ein Teelöffel sind bei den meisten Schwarzteesorten mit einer Blattgröße von 1-2 cm ca. 2 Gramm. Handelt es sich um eine sehr feinblätterige Sorte, solltest du ca. einen halben Teelöffel verwenden.

Welche Wassertemperatur für schwarzen Tee?

Die perfekte Wassertemperatur für Schwarztee liegt bei ca. 95°C. Wie schon erwähnt, erreichst du diese Temperatur entweder mit einem Thermometer oder indem du deinen Wasserkocher oder deine Teekanne nach dem Aufkochen ca. 30 Sekunden mit geöffnetem Deckel stehen lässt.

Wie lange muss schwarzer Tee ziehen?

Hast du also deinen Tee mit dem heißen Wasser aufgegossen, solltest du ihn für ca. 3 Minuten ziehen lassen.


Grünen Tee richtig zubereiten

Kommen wir nun also zu der Zubereitung von grünem Tee. Auch bei grünem Tee solltest du bei normaler Blattgröße ca. einen Teelöffel auf 250ml oder 3-4 Löffeln auf eine 1 Liter Kanne Wasser verwenden. Genau wie beim schwarzem Tee gilt, bei sogenannten Broken Tees, nur ca. einen halben Teelöffel zu benutzen.

Wassertemperatur grüner Tee

Die meisten Grüntees kannst du mit einer Wassertemperatur von ca. 80°C aufgießen. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, bei denen eine andere Temperatur für den perfekten Aufguss geeignet ist. Diese sollte dann vom Hersteller auf der Rückseite der Verpackung zu finden sein.

Grüner Tee Ziehzeit

Die Ziehdauer von Grüntee liegt im Durchschnitt bei ca. 2 Minuten. Auch hier empfehlen wir, auf die Angaben des Herstellers zu achten, da diese je nach Sorte und Qualität Variieren können.

Grüntee mehrfach aufgießen

Bei hochqualitativen Grünteesorten wird grüner Tee von echten Teekennern oft ein zweites oder teilweise sogar ein drittes Mal aufgegossen. Dabei erhöht sich bei den Folgeaufgüssen meist die Temperatur, während sich die Ziehdauer verkürzt. Außerdem sollte der zweite und dritte Aufguss relativ zügig nach dem ersten Aufguss geschehen, da die Teeblätter nicht austrocknen sollten.
Wer mehr über den mehrfachen Aufguss von grünem Tee erfahren möchte, kann unter folgendem Link noch einmal etwas tiefer in die Materie gehen.
Quelle: https://www.gruenertee.com/zubereitung/aufguesse/


Weißen Tee zubereiten

Weißer Tee ist einer der edelsten und zugleich auch empfindlichsten Teesorten. Deshalb solltest du bei der Zubereitung von weißem Tee besonders vorsichtig sein. Je nach Volumen der Sorte kannst du für eine Tasse von 250ml mit ca. 1-2 Teelöffeln Teeblätter rechnen.

Wassertemperatur für weißen Tee

Da weißer Tee sehr empfindlich ist, wird er mit einer eher niedrigen Temperatur von ca. 75°C aufgegossen. Diese Wassertemperatur erreichst du, wenn du deinen Wasserkocher oder deine Kanne nach dem Aufkochen für ca. 15 Minuten mit offenem Deckel stehen lässt.

Wie lange lässt man weißen Tee ziehen?

Je nach Geschmack und Sorte kannst du weißen Tee bis zu 5 Minuten ziehen lassen. Die Ziehdauer kann jedoch je nach Sorte variieren, für unseren weißen Tee empfehlen wir z.B. eine Ziehzeit von ca. 2-3 Minuten.


Kräutertee zubereiten

Kräutertees gehören zu den eher nicht empfindlichen Teesorten und können deshalb mit heißerem Wasser aufgegossen und auch länger ziehen gelassen werden. Bei Kräutertee kannst du ca. 1-2 Teelöffel auf 250ml Wasser verwenden.

Wassertemperatur Kräutertee

Kräutertee reagiert üblicherweise nicht so empfindlich auf heißes Wasser, wie Teesorten, die direkt von der Teepflanze stammen. Deshalb kann Kräutertee für gewöhnlich auch mit kochendem Wasser aufgegossen werden.

Wie lange sollte Kräutertee ziehen?

Je nach Kraut lässt man den Tee meistens zwischen 5 und 10 Minuten ziehen. Einige Kräutertees können sogar bis zu 15 Minuten ziehen gelassen werden. Bei Kräutertees kann man sich am besten auf die Angaben des Herstellers verlassen oder etwas Recherche über die verwendeten Kräuter des Tees betreiben.
Kräutertee Kaltauszug
Bei einem Kaltauszug von Kräutertee legt man die Kräuter über mehrere Stunden (8-10) in kaltes Wasser. Das Kräuterwasser eignet sich als erfrischendes Kaltgetränk für den Sommer. Wichtig dabei ist, auf die Herkunft der Kräuter zu achten, da anders als beim heißen Aufguss keine Keime und Bakterien abgetötet werden. Wir empfehlen dabei entweder einen biologisch angebauten Kräutertee zu verwenden oder die Kräuter bestenfalls selber zu pflücken.


Früchtetee richtig zubereiten

Bei einem Früchtetee kommt es bei der Zubereitung sehr auf den Geschmack an. Eine größere Teemenge oder eine längere Ziehzeit bedeutet einen intensiveren Geschmack. Für Früchtetee empfehlen wir grundsätzlich 1-2 Teelöffel auf eine Tasse Tee. Aber auch dabei kommt es auf die Zutaten des Tees an. Beinhaltet die Teemischung beispielsweise ganze Himbeeren, die natürlich sehr schwer sind, kannst du für deinen Früchtetee ggf. auch 2-3 Löffel benutzen.

Wie heiß sollte das Wasser für Früchtetee sein?

Die Teemischung aus Früchten kannst du mit kochendem Wasser aufgießen, sofern nicht anders vom Hersteller vorgegeben. Sollte die Mischung Teeblätter enthalten, kann diese Angabe natürlich variieren. Deshalb empfiehlt es sich, einen Blick auf die Rückseite der Verpackung zu werfen.

Wie lange sollte man Früchtetee ziehen lassen?

Genau wie Kräutertee wird Früchtetee bei längerer Ziehdauer nicht bitter und kann deshalb je nach Geschmack bis zu 15 Minuten ziehen gelassen werden. Wie schon oben beschrieben, wird der Geschmack durch die Länge der Ziehzeit intensiver. Hierbei lohnt es sich, beim Aufguss hin und wieder zu variieren, um deine Geschmacksnerven genau zu treffen, denn eine längere Ziehdauer kann auch einen leicht säuerlichen Geschmack hervorrufen, was nicht unbedingt jedem schmeckt.


Teemischungen zubereiten

Da für Teemischungen verschiedene Zutaten und Teesorten verwendet werden, können wir keine genauen Angaben zu der Zubereitung machen. Hierbei solltest du dich auf die Empfehlungen des Herstellers verlassen.

 

Fazit und letzter Tipp:

wie bereitet man tee zu

Nun solltest du einen guten Überblick über die Zubereitung von Tee und den Unterschieden der verschiedenen Sorten bekommen haben. Mit der richtigen Teemenge, der optimalen Wassertemperatur und der richtigen Ziehdauer wirst du in Zukunft also ein echter Teemeister bei der Teezubereitung.

Zum Abschluss haben wir noch einen letzten kleinen Tipp für dich:

Während der Tee im heißen Wasser zieht, empfehlen wir, das Gefäß abzudecken, um die Temperatur während der Ziehzeit konstant zu halten. Teezubehör wie Teekannen oder z.B. unser Teeglas besitzen oft einen Deckel, um Schwankungen der Aufgusstemperatur zu vermeiden.

Wir hoffen, dir konnte unser Beitrag zur Zubereitung von Tee helfen. Solltest du weitere Fragen oder weitere Tipps und Techniken für die Teezubereitung haben, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen.
Mehr Infos über uns und unsere selbstentworfenen Teemischungen findest du unter folgendem Link: https://teegeschwister.shop/

Ansonsten wünschen wir dir viel Erfolg bei der Zubereitung deines Lieblingstees.

Älterer Post
Neuerer Post

Beliebte Produkte

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Dein Einkaufswagen ist im Moment leer
Einkauf beginnen