Tee beim Intervallfasten - was ist erlaubt?

Tee beim Intervallfasten - was ist erlaubt?

Wenn du dich zurzeit mit dem Thema Intervallfasten auseinandersetzt oder vielleicht auch schon mit dem Fasten angefangen hast, treten dir mit der Zeit sicherlich immer wieder einige Fragen auf.

Eine immer wieder auftretende Frage ist, ob Tee beim Intervallfasten erlaubt ist? Die gute Nachricht vorweg: Neben stillem Wasser ist Tee beim Intervallfasten nicht nur erlaubt, sondern kann sogar das Ergebnis verbessern.

Doch auch hier gibt es kleine Einschränkungen. Auch, wenn Tee generell beim Fasten erlaubt ist musst du ein paar Dinge beachten.

Beim intermittierendem Fasten ist die Fastenphase, also die Zeit wo du keine feste Nahrung zu dir nehmen darfst, besonders wichtig. Beim Intervallfasten 16/8 wird z.B. 16 Stunden lang auf Nahrung verzichtet, umso wichtiger ist die Wahl der richtigen Getränke.

Deshalb zeigen wir dir heute welchen Tee du beim Intervallfasten trinken solltest, welche Tees dein sogar Fasten unterstützen können und wobei du bei der Zubereitung achten solltest.

Welcher Tee ist bei Intervallfasten erlaubt?

Während den Fastenphasen solltest du deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgen, damit dieser nicht dehydriert. Tee ist dabei eine gute und gleichzeitig gesunde Alternative zum Wasser, das auf die Dauer echt fade schmecken kann.

Doch welchen Tee darf man beim Intervallfasten überhaupt trinken? Beim Intervallfasten sind grundsätzlich ungesüßte Tees aller Art erlaubt, mit der Ausnahme von Früchtetee. Früchtetee kann durch seinen süßlichen Geschmack den Insulinspiegel ansteigen lassen, deshalb solltest du auf diesen Tee währen deiner Fastenphase verzichten.

Zu den Tees die beim Intervallfasten erlaubt sind gehören unter anderem:

  • Kräutertee
  • Ingwertee
  • Schwarzer Tee
  • Grüner Tee
  • Weißer Tee
  • Rooibos Tee
  • Kamillen Tee

Grundsätzlich solltest du darauf achten, dass du dich für einen Tee ohne Schadstoffe entscheidest. Grade beim Fasten ist es wichtig Wert auf naturbelassene Zutaten zu legen und auch auf versteckte Zusätze wie ‚natürliches Aroma‘ zu verzichten.

Welcher Tee unterstützt das Fasten?

Tee kann beim Intervallfasten viel mehr als nur eine Wasseralternative zum Durst stillen sein. Denn mit den richtigen Teesorten kannst du nicht nur genügend Flüssigkeit zu dir nehmen, sondern dein Fasten zusätzlich gezielt unterstützen.

Besonders basische Kräutertees und grüner Tee können dir in der Fastenphase unter die Arme greifen und dein Fasten erleichtern und zusätzlich sogar zu einem besseren Ergebnis führen.

Bevor wir also dazu kommen, worauf du bei der Zubereitung von Tee für das Intervallfasten achten solltest, schauen wir uns einmal an wie dir diese beiden Teesorten beim Fasten helfen können.

Basischer Kräutertee beim Intervallfasten

Basischer Kräutertee ist ein beliebter Tee bei vielen Arten des Fastens. Ob Heil-, Basen- oder Intervallfasten.

Die spezielle Zusammenstellung aus basischen Kräutern versorgt den Körper während der Fastenphase mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem kannst du mit Hilfe einer basischen Ernährung deinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht bringen.

Der Ausgleich zwischen Säuren und Basen im Körper soll viele gesundheitliche Vorteile haben und die Gewichtsreduktion unterstützen.

Oft enthalten basische Kräutertees auch einen großen Anteil an Brennnesselblättern die für ihre entwässernde und entschlackende Wirkung bekannt sind und sich damit positiv auf die Fastenphasen auswirkt.

Die Brennnessel hat außerdem eine ganze Reihe an weiteren Vorteil. Wenn dich das Thema interessiert, solltest du nachlesen wofür Brennnesseltee gut ist.

Grüner Tee beim Intervallfasten

Neben dem Genuss sind es meistens die gesundheitlichen Vorteile warum Leute grünen Tee kaufen. Denn Grüntee gilt als eines der gesündesten Getränke der Welt.

Auch beim Intervallfasten kann dir grüner Tee helfen. Grade, wenn du erst mit dem Fasten anfängst kann es sein, dass du während der Fastenphase ziemlichen Hunger bekommst. Denn dein Körper hat sich an die Nahrungsaufnahme gewöhnt, um Energie für den Tag zu haben.

Das Trinken von Tee kann dir bei diesem Problem während dem Fasten helfen. Grüner Tee enthält neben weißem Tee den größten Gehalt an Catechine (Flavonoide). Diese sollen das Hormon Ghrelin hemmen, welches für das Hungergefühl verantwortlich ist.

Wenn du also während deiner Fastenzeit genügend grünen Tee trinkst, kannst du damit deinen Hunger etwas eingrenzen und die Zeit besser überstehen.

Ist Tee mit Milch oder Honig beim Intervallfasten erlaubt?

Grundsätzlich solltest du dich bei der Zubereitung von Tee wie immer an die Angaben des Herstellers halten. Die Menge, Wassertemperatur und Ziehdauer haben zwar erst einmal keinen direkten Einfluss auf das Intervallfasten. Wirklich interessant wird es aber, wenn du deinen Tee trinken möchtest.

Denn hierbei ist es wichtig, das du dich an eine spezielle Sache hältst: Beim Intervallfasten sind nur ungesüßte Tees ohne Honig, Zucker oder anderen Süßstoffen erlaubt.

Auch wenn es mittlerweile viele kalorienfreie Zuckeralternativen auf dem Markt gibt, solltest du während der Fastenphase auf jegliche Süßungsmittel verzichten. Allein ein süßer Geschmack kann dem Körper das Signal geben den Insulinspiegel zu erhöhen, was zu einem Fastenbrechen führt.

Genau wie Kaffee mit Milch beim Intervallfasten verboten ist, ist außerdem auch das Trinken von Tee mit Milch nicht erlaubt.

Am besten solltest du deinen Tee also so belassen wie er ist. Es gibt viele Teesorten, die durch gut aufeinander abgestimmte Zutaten, auch ohne Aromastoffe, Zucker oder anderen Zusätzen einen leckeren vollwertigen Geschmack entfalten.

Fazit

Du siehst also, dass Tee trinken beim Intervallfasten nicht nur erlaubt, sondern sogar sehr vorteilhaft sein kann. Mit Tee kannst du deinen Körper neben genügend Flüssigkeit zusätzlich auch mit einer Reihe an Nährstoffen und Mineralien versorgen.

Besonders basischer Kräutertee wirkt sich positiv auf das Fasten aus und mit grünem Tee ist es sogar möglich sein Hungergefühl zu dämpfen. 

Wenn du also neben ausreichend Wasser gerne Tee während der Fastenzeit trinkst, solltest du unbedingt einen Anbieter wählen, dessen Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und vor allem frei von jeglichen Zusatz- und Aromastoffen sind.

Gerne kannst du auch in unseren Onlineshop für Tee vorbeischauen. Mit dem Schwerpunkt auf gesunder Ernährung und Umwelt, haben wir uns ausschließlich auf naturbelassene, Zusatz freie Bio Tees konzentriert und verpacken diese in unseren biologisch abbaubaren Verpackungen.

Weitere Artikel zum Thema Intervallfasten

Intervallfasten - mehr Erfolg durch richtige Trinken

Intervallfasten: Ist Kaffe mit Milch erlaubt?

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Schließen (Esc)

10% auf alles

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Hier klicken

10% auf alles mit Gutschein "10prozent"

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Dein Einkaufswagen ist im Moment leer
Einkauf beginnen