KOSTENLOSER VERSAND IN DE AB 29€ / AUT AB 49€

Grüner Tee Zubereitung – So erreichst du das ideale Geschmackserlebnis!

Du bist unsicher bei der richtige Zubereitung von Grünem Tee oder willst dein wissen über die verschiedenen Möglichkeiten des edlen Aufgusses erweitern?

Dann ist dieser Beitrag genau das richtige für dich!

Eine Tasse grüner Tee schmeckt nicht nur fantastisch und schenkt an kalten Herbst- und Wintertagen ersehnte Wärme, sie wirkt sich auch positiv auf unsere Gesundheit aus.

Grüntee macht wach, regt den Stoffwechsel an, ist gut für das Herzkreislaufsystem, hilft beim Abnehmen und kann ein gesundes Hautbild fördern. Zudem wird dem Wundertrank aus China, Japan, Taiwan oder Indien auch eine positive Wirkung auf die Psyche nachgesagt und hilft ganz besonders beim Stressabbau.

Doch um sicherzustellen, dass all diese Wirkungen auch wirklich in Kraft treten können, muss man auf die richtige Zubereitung des grünen Tees achten.

Im Folgenden wollen wir euch ganz genau erklären, was es dabei zu beachten gibt.

Mit diesen Hinweisen garantieren wir, dass sich das Aroma deines Grüntees ganz und gar entfalten kann, ohne bitter zu schmecken. Los geht’s!

Wie wird grüner Tee aufgegossen?

Bevor wir auf die wichtigen Details zum Teeaufguss wie Teemenge, Wassertemperatur und Ziehzeit eingehen, wollen wir auch die optimale Vorbereitung anschneiden. Dazu gehört vor allem das richtige Gefäß und die korrekte Aufbewahrung des Tees.

In Japan wird grüner Tee zumeist in sogenannten Kyusus zubereitet. Dies sind kleine Teekannen aus Ton, die mit einem Teesieb ausgestattet und wirklich wahre Hingucker sind. Aber auch Teekannen aus Gusseisen, Edelstahl oder Glas können genutzt werden.

Integrierte Siebe sind notwendig, da grüner Tee viel Platz benötigt. Nur so kann sich das Aroma voll und ganz entfalten. Teeeier und zu kleine Teefilter sind also nicht zu empfehlen.

Das teegeschwister Teeglas mit Sieb ist ideal, um grünen Tee schnell, aber geschmackvoll zuzubereiten. Außerdem bieten wir ein Teesieb aus Edelstahl an, das genügend Platz für die Entfaltung von losem Tee bietet.

Nutze die ausgewählte Kanne nur für grünen Tee und am besten auch nur für dieselbe Sorte. Das Reinigen mit Spülmittel sollte unbedingt vermieden werden.

Außerdem sollte grüner Tee nur in lichtgeschützten und luftdichten Gefäßen aufbewahrt werden. Der Lagerort sollte nicht zu feucht und zu warm sein. Bei der Entnahme des losen Tees solltest du unbedingt darauf achten, dass der Löffel nicht feucht ist.

Da du jetzt weißt, was du vor der Zubereitung von grünem Tee beachten musst, können wir nun auf die eigentliche Prozedur eingehen.

wie viel grüner tee pro tasse

Teemenge

Um dem Aroma des grünen Tees eine Chance zur vollständigen Entfaltung zu geben, ist die Ausgewogenheit von Blättern und Wasser durchaus von Bedeutung.

Als Faustregel gilt, dass ein Teelöffel loser Tee für eine Tasse mit 200 ml Fassungsvermögen ausreicht. Wer eine Kanne Tee mit einem Liter Wasser zubereiten möchte, verwendet am besten drei bis vier Teelöffel der Blätter.

Allerdings hängt die Teemenge auch von der Sorte und der Qualität des Tees ab. Je hochwertiger das Produkt, desto mehr Blätter und weniger Wasser sollten bei der Zubereitung des grünen Tees verwendet werden. Am besten du experimentierst ein wenig herum, bis du das ideale Geschmackserlebnis entdeckst.

Temperatur & Qualität des Wassers bei der Zubereitung von grünem Tee

Grüner Tee mag es bekanntlich nicht, mit kochend heißem Wasser aufgegossen zu werden, denn dabei werden wichtige Inhaltsstoffe wie die Antioxidantien und Gerbstoffe zunehmend aufgelöst und der Tee kann bitter schmecken.

Allerdings ist es wichtig, dass das Wasser vor dem Aufguss abgekocht wird. Daher solltest du es wie gewohnt zum Kochen bringen und dann in etwa Zehn Minuten warten, bis das Wasser auf ca. 80 Grad Celsius abgekühlt ist.

Die Wasserqualität ist ebenfalls für die optimale Zubereitung von grünem Tee wichtig. Leitungswasser ist vielerorts zu hart, d.h. zu kalkhaltig. Das verfälscht das Geschmackserlebnis.

Besonders bei hochwertigen Grünteesorten empfehlen wir daher einen Wasserfilter zu nutzen oder stilles Wasser aus der Flasche zu verwenden.

grüner tee zweiter aufguss

Wie lange soll grüner Tee ziehen?

Die Ziehzeit von grünem Tee hängt von der Qualität, Herkunft und der Anzahl der Aufgüsse ab. Ja, grüner Tee kann mehrmals aufgegossen werden! Wie oft und was es dabei zu beachten gibt, erklären wir dir weiter unten im Artikel.

Als Faustregel gilt, grünen Tee eine bis zwei Minuten ziehen zu lassen und drei Minuten nie zu überschreiten. Nur so bekommt der Tee ein ausgeglichenes reiches Aroma, ohne bitter zu schmecken.

Interessanter Fakt: Der wachmachende Effekt durch das Trinken von grünem Tee wird durch das enthaltene Teein ausgelöst. Dessen Wirkung kannst du etwas abschwächen, indem du die Blätter vor der Zubereitung leicht mit heißem Wasser befeuchtest. Die Ziehzeit sollte in diesem Fall auf eine halbe Minute verkürzt werden.

Was passiert, wenn man grünen Tee zu lange ziehen lässt?

Das ist garantiert jedem schon mal passiert: Grünen Tee aufgegossen und dann schnell aufgrund einer plötzlichen Ablenkung vergessen. Das Resultat: das Heißgetränk schmeckt bitter.

Neben dem verfälschten Geschmackserlebnis hat das zu lange Ziehen aber auch noch eine andere Folge. Bei einer längeren Ziehzeit lösen sich mehr von den im Tee enthaltenen Gerbstoffen. Das sorgt zum einen für den bitteren Geschmack, aber auch zur Verzögerung des belebenden Effekts, der vom Teein ausgeht.

Müde macht der Tee deshalb nicht, aber eben auch nicht unbedingt wach. Die verlängerte Ziehzeit bei der Zubereitung von grünem Tee hat jedoch keinen negativen Effekt auf deine Gesundheit.

Grüner Tee zweiter Aufguss - So funktioniert’s!

Wer sich eine Packung einer hochwertigen Sorte grünen Tees, wie zum Beispiel unseren Japan Sencha Fuji, gegönnt hat, wird sich freuen zu hören, dass bei der Zubereitung durchaus zwei Aufgüsse möglich sind. Bei besonders qualitativen Produkten kann man die Blätter sogar dreimalig nutzen.

Allerdings gibt es beim wiederholten Aufguss ein paar Dinge zu beachten. Der Tee sollte nur eine Minute lang ziehen und das Wasser sollte nicht kühler als 80 Grad Celsius sein.

Zwischen den Aufgüssen sollte nicht zu viel Zeit vergehen, denn der lose Tee sollte auf keinen Fall austrocknen.

grüner tee mit milch

Grüner Tee mit Milch – Passt das?

Wer sich unseren Artikel zur Wirkung von grünem Tee auf Körper und Seele durchgelesen hat, weiß, dass den enthaltenen Katechinen die meisten gesundheitsfördernden Effekte des Heißgetränks nachgesagt werden. Diese regen den Stoffwechsel und die Durchblutung an und helfen so bei der Fettverbrennung, weshalb grüner Tee zur Unterstützung von Diäten empfohlen wird.

In Milch und Milchprodukten sind Kaseine enthalten. Diese reduzieren die Konzentration der Katechinen, wenn man Milch direkt zum Teeaufguss hinzugibt. Daher wird zur Zubereitung von grünem Tee mit Milch abgeraten.

Fazit

Manch einer traut sich die richtige Zubereitung von grünem Tee nicht zu und verzichtet daher lieber auf das gesundheitsfördernde Heißgetränk. Doch tatsächlich ist es gar nicht so schwer und aufwendig, grünen Tee aufzugießen.

Zusammengefasst musst du bei der Zubereitung von grünem Tee folgende Punkte beachten:

  • Tee stets luftdicht, lichtgeschützt und trocken aufbewahren.
  • Kannen und Tassen aus Glas, Ton, Gusseisen und Edelstahl mit integrierten Sieb eignen sich am besten für die Zubereitung von grünem Tee.
  • Ein Teelöffel losen Tee reicht für eine Tasse aus.
  • Für eine Kanne, die einen Liter Wasser fasst, sind vier oder mehr Teelöffel Tee zu verwenden.
  • Die Wassertemperatur sollte beim Aufguss nur 60 bis 80 Grad Celsius betragen. Das erreichst du durch das Warten von fünf Minuten nach dem Aufkochen.
  • Das Wasser sollte außerdem nicht zu hart sein. Gefiltertes Wasser eignet sich am besten.
  • Grüner Tee kann zwei- bis dreimal aufgegossen werden. Bei der wiederholten Nutzung der gleichen Blätter sollte die Ziehzeit verringert und die Wassertemperatur erhöht werden.
  • Zwischen den Aufgüssen nicht zu viel Zeit vergehen lassen.
  • Auf das Zugeben von Milch bei der Zubereitung von grünem Tee am besten verzichten.

Beachtest du diese Tipps, kann sich das Aroma deines grünen Tees bei der Zubereitung voll und ganz entfalten und dir ein unvergessliches Geschmackserlebnis verschaffen.

Außerdem werden so die wichtigen Inhaltsstoffe, die sich positiv auf deine Gesundheit auswirken, ausreichend gelöst.

Qualität und Herkunft des grünen Tees sind für das ideale Geschmackserlebnis enorm wichtig. In unserem Grünteesortiment findest du nur speziell von uns ausgewählte Grünteesorten aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bei der Wahl unserer Produkte achten wir auf Herkunft, Anbaubedingungen und den kompletten Verzicht von Zusätzen und Aromastoffe.

Unsere gesamte Tee Welt kannst du in unserem Onlineshop entdecken.

Älterer Post
Neuerer Post

Hauseigene Teemischungen


Bewertungen anschauen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen