7 gesunde Teesorten die du kennen musst

Welcher Tee ist gesund?

Tee gilt als eines der gesündesten Getränke überhaupt. Das Heißgetränk gibt es in den verschiedensten Variationen.

Der Aufguss aus verschiedenen Kräutern, Früchten oder Gewürzen kann sich dabei sehr positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken. Die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile von Tee wurden längst in unzähligen Studien getestet und nachgewiesen.

Doch welche Teesorten gelten überhaupt als gesund?

Bei den vielen verschiedenen Teesorten und Mischungen ist dies wirkliche eine gute Frage. Die schnellste Antwort dazu lautet:

Solange du deinen Tee nicht mit einem Haufen Zucker süßt, ist Tee generell ein gesundes Getränk. Es gibt jedoch verschiedene Sorten, die sich besonders gesund auf unseren Körper auswirken.

Wichtig ist es außerdem, dass du darauf zu achtest, dass dein Tee ohne Schadstoffe oder zugesetzten Aromen auskommt.

Wenn du dich an diesen kleinen Merkmalen orientierst, ist Tee ein wirklich gesundes Getränk und sollte in deiner gesunden Ernährung nicht zu kurz kommen.

Schauen wir uns nun also einmal genauer an welche Tees für ihre gesundheitliche Wirkung bekannt sind, wie diese Wirken und wie viel Tee du am Tag überhaupt trinken darfst.

Zu den Tees, die als gesund gelten zählen unter anderen:

  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Ingwertee
  • Brennnesseltee
  • Kräutertee
  • Pfefferminztee
  • Kamillentee

Neben dieser Liste, gibt es noch einige weitere gesunde Teesorten die eine förderlichen Wirkungen auf deinen Körper haben können, jedoch etwas weniger bekannt sind. Dazu gehören z.B. weißer Tee, Matcha und Oolong.

Damit du bei der Wahl deines Tees wirklich die richtige Entscheidung treffen kannst, zeigen wir dir was es mit den verschiedenen Teesorten auf sich hat und warum sie gesund sind.

Wie gesund ist grüner Tee?

Grüner Tee gilt als eines der gesündesten Teesorten und Getränke weltweit. Durch seinen Koffeingehalt ist er vor allem als Kaffeeersatz beliebt geworden. Doch seine belebende Wirkung ist nicht der einzige Grund, dass so viele Leute auf grünen Tee setzten.

Hinter grünem Tee steckt eine ganze Reihe gesundheitlich Vorteile.

Grüntee steckt voller sekundärer Pflanzenstoffe. Besonders die sogenannten Catechine (Bitterstoffe) sind dabei von großer Bedeutung, denn diese bringen eine hohe antioxidante Wirkung mit sich und können zusätzlich bei Diabetes und Übergewicht helfen.

Auch das Krebsrisiko soll durch den hohen Anteil Antioxidantien vermindert werden, verschiedene Studien zeigten bereits, dass das Krebsrisiko von Teetrinkern bis zu 42% niedriger sein kann.

Ist schwarzer Tee gesund?

Auch schwarzen Tee werden viele gesunde Eigenschaften zugesprochen.

Genau wie grüner Tee wirkt dieser zum einen belebend und steckt zum anderen voller gesunder Inhaltsstoffe.

Besonders reich ist schwarzer Tee an B-Vitaminen, Kalium und Mangan. Die in Schwarztee enthaltenen Gerbstoffe helfen außerdem den Blutdruck und Cholesterinspiegel zu senken.

Auch bei Magen Darm Problemen wie z.B. Durchfall sollen die Gerbstoffe des schwarzen Tees helfen.

Schwarzer Tee ist zudem ein wichtiger Bestandteil des indischen Masala Chai Tees, der seine Anwendung seit vielen Jahrzehnten in der ayurvedischen Gesundheitslehre findet.

Ist Ingwer Tee gesund?

Einer der wohl bekanntesten Teesorten, wenn es um Gesundheit geht, ist der Ingwertee. Ingwer ist ein beliebtes Hausmittel bei allerlei Beschwerden.

Besonders als Tee findet Ingwer ein breites Anwendungsgebiet. Die Verwendung von Ingwertee bei Erkältung ist dabei wahrscheinlich die gängigste.

Doch auch bei anderen Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen oder Entzündungen kann Ingwertee dir helfen. Denn Ingwer ist reich an vielen verschiedenen Vitaminen und ätherischen Ölen.

Vor allem der Scharfstoff Gingerol ist für viele der gesundheitlichen Vorteile verantwortlich.

Ist Brennnesseltee gesund?

Die Brennnessel hast du sehr wahrscheinlich schon einmal am Straßenrand wachsen sehen. Und falls sie dich schon einmal gestochen hat, bist du bestimmt auch nicht gut auf sie zu sprechen.

Wir hoffen du kannst ihr noch einmal eine zweite Chance geben. Denn die Vorteile von Brennnesseltee sind nicht zu unterschätzen.

Die Brennnessel hat eine stark harntreibende Wirkung und hilft bei Harnwegsinfektion und Blasenentzündungen. Auch als Tee zum Entwässern des Körpers eignet sich Brennnesseltee hervorragend.

Durch seine stoffwechseltreibende Wirkung wird Brennnesseltee oft auch als Begleitung einer Diät und Fastenkur empfohlen.

Brennnesseltee soll außerdem gut für Haut und Haare sein, den Blutzuckerspiegel regulieren und bei Rheuma und Gicht helfen.

Ist Kräutertee gesund?

Kräutertees sind nicht nur beliebt, sondern können gleichzeitig auch wirklich gesund sein. Dabei können dich Kräutertees in verschiedenen Bereichen unterstützen.

Ein Tee aus natürlich beruhigenden Kräutern kann dabei z.B. als Schlaftee vor dem zu Bett gehen dienen.

Ein basischer Kräutertee eignet sich um den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen zu können und sind perfekt für eine basische Ernährung geeignet.

Es kommt hierbei also immer auf das Kraut an. Es gibt viele verschiedene Arten von Kräutertee und Heilpflanzen die gut für deine Gesundheit sind. Je nachdem was du brauchst, solltest du also einmal auf die Zutatenliste schauen und gucken, ob die enthaltenen Kräuter dazu passen.

Ist Pfefferminztee gesund?

Pfefferminztee ist besonders durch seinen angenehmen Geschmack beliebt. Doch hinter der Heilpflanze steckt viel mehr als nur ein wohlschmeckendes Aroma.

Vor allem durch das ätherische Öl Menthol ist Pfefferminztee ein sehr gesunder Tee.

Menthol wirkt sich besonders bei Erkältungen, positiv auf die Atemwege aus. Hierbei muss der Tee nicht unbedingt getrunken werden, auch zum Inhalieren, z.B. mit einem Handtuch über den Kopf eignet er sich gut.

Auch für deine Verdauung können wir dir Pfefferminztee empfehlen. Grade bei fettigem Essen hilft er gegen Völlegefühl und unterstützt die Entleerung des Magens.

Minztee ist gut gegen starke Hitze, deswegen ist er grade in den arabischen Ländern beliebt um die heißen Temperaturen auszuhalten. Bestimmt hast du schon einmal von dem berühmtem marokkanischen Minztee gehört.

Ist Kamillentee gesund?

Wenn deine Oma auf dem Land gewohnt hat, hast du ihn in deiner Kindheit sicherlich schon einmal selber gemacht. Der gute alte Kamillentee.

Damals wusstest du bestimmt gar nicht wie gesund Kamillentee eigentlich wirklich ist. Doch der Tee aus den Blüten der Kamille ist vielseitig anwendbar.

Kamillentee hilft bei Magenbeschwerden. Durch seine Blüten enthält der Tee Schleimstoffe, die lindernd auf eine übermäßige Produktion der Magensäure wirken. Die antibakterielle Wirkung hilft außerdem bei Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüren.

Auch bei Erkältungen oder Mandelentzündungen ist Kamillentee ein bekanntes Hausmittel und wird durch seine entzündungshemmende Wirkung zum Gurgeln oder Inhalieren verwendet.

Ist Früchtetee auch gesund?

Früchtetee kann durchaus gesund sein. Vor allem Früchtetee wird von vielen Teefirmen jedoch mit zusätzlichen Aromen und Zucker hergestellt.

Ein gesunder Früchtetee sollte auf jegliche Zusätze verzichten und aus echten Früchten bestehen

Achte also unbedingt auf die Zutaten auf der Rückseite, um sicherzustellen, dass dein Tee aus natürlichen Früchten besteht.

Warum ist Tee gesund?

Tee ist ein Aufguss der aus heißem Wasser, Tee, verschiedenen Kräutern, Früchten oder Gewürzen bestehen kann. Doch warum ist Tee genau gesund?

  • Mit Tee kannst du deinen Wasserhaushalt ergänzen. Ausreichend Flüssigkeit ist für deinen Körper essenziell und die Grundlage für einen funktionierenden Organismus.
  • Die gesunden Inhaltsstoffe der Zutaten werden durch einen Aufguss mit richtiger Wassertemperatur und Ziehdauer an das Wasser abgegeben und vom Körper aufgenommen.
  • Warmes Wasser soll besser für den Magen sein, den Stoffwechsel anregen und die natürliche Entgiftung des Körpers anregen. Außerdem sollen sich durch das Trinken von warmen Wasser die Blutgefäße erweitern und dadurch der Sauerstoff im Blut besser transportiert werden.

Wenn du nach einem gesunden Tee suchst, solltest du am besten Bio Tee kaufen. Denn Bio Tee ist frei von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln.

Außerdem solltest du einen Hersteller wählen der generell auf Zusatzstoffe wie z.B. zugesetzte Aromen verzichtet.

Um deinen Tee richtig zubereiten zu können, solltest du nach den Angaben auf der Rückseite der Verpackung schauen. Dort findest du für gewöhnlich die optimale Menge, Wassertemperatur und Ziehzeit für deinen Tee.

Wie viel Tee am Tag ist gesund?

Bei einem Erwachsenen spricht man von einem Flüssigkeitsbedarf von ca. 2-2,5 Liter am Tag. Für Sportler gilt es zusätzlich den Wasserverlust des Schwitzens auszugleichen. Deine Flüssigkeitszufuhr sollte aus stillem Wasser und ungesüßtem Tee bestehen.

Wir empfehlen dabei nicht nur auf Tee zurückzugreifen, sondern diesen in Balance mit genügend Wasser zu trinken.

Wie viel Tee am Tag gesund ist, kommt natürlich auch auf die Teesorten an. Koffeinhaltige Tees solltest du z.B. ähnlich wie beim Kaffee nicht maßlos trinken.

An dieser Tabelle kannst du dich ungefähr orientieren wie viel Tee von welcher Sorte am Tag noch gesund ist. Diese Tabelle besteht aus Richtwerten, die von Person zu Person anders sein können und nur zur groben Orientierung dienen sollen.

 Teesorte Trinkmenge
Grüner Tee 0,5-1 Liter
Schwarzer Tee 0,5-1 Liter
Kräutertee 1-2 Liter
Früchtetee 1-2 Liter
Ingwertee 1-1,5 Liter

 

Generell solltest du bei einem hohen Teekonsum öfters die Sorte wechseln, da es eventuell auch bei gesunden Tees auf Dauer zu Nebenwirkungen kommen könnte.

Ist zu viel Tee am Tag ungesund?

Zu viel Tee am Tag ist nicht direkt ungesund. Es gibt aber einige Teesorten, bei denen du aufpassen solltest, dass du nicht übermäßig viel am selben Tag trinkst.

Dazu gehören beispielsweise koffeinhaltige Tees wie grüner, schwarzer oder weißer Tee, sowie Matcha, Mate oder andere Teesorten mit hohem Koffeingehalt.

Genau wie beim Kaffee kann ein zu hoher Konsum an Koffein nämlich auch Nebenwirkungen haben. Bei Tee liegt die Grenze allerdings ca. doppelt so hoch wie beim Kaffee. Du kannst also bedenkenlos einen Liter koffeinhaltigen Tee am Tag trinken.

Früchte- und Kräutertees gelten generell als gut verträglich und gesund. Aber auch diese haben irgendwo ihre Grenzen. Früchtetee enthält z.B. Fruchtsäure die bei einem zu hohen Konsum auf den Magen schlagen kann.

Das Gleiche gilt für einige Kräutertees, je nach Zutat kann ein dauerhaft hoher Konsum zu Nebenwirkungen wie Kopf- oder Magenschmerzen führen.

Zu viel Tee ist also relativ. Generell solltest du auf deinen Körper hören und ggf. nicht zu viel Tee von einer Sorte trinken, sondern diese öfters durchwechseln.

Ersetzt Tee Wasser?

Wie du nun weißt haben viele Teesorten eine gesunde Wirkung auf unseren Körper und Geist und können zusätzlich Krankheiten vorbeugen oder bei den verschiedensten Symptomen helfen.

Tee sollte ein wichtiger Bestandteil deiner gesunden Ernährung sein, deinen täglichen Wasserkonsum solltest du jedoch damit nicht ersetzen.

Wasser ist und bleibt das wichtigste Getränk für einen funktionierenden Organismus und ist essenziell für unsere Gesundheit.

Als Ergänzung deiner Flüssigkeitszufuhr eignet sich Tee durch seine vielen gesundheitlichen Vorteile dafür aber umso besser. Über den Tag verteilt lohnt es sich also verschiedene Teesorten wie z.B. grünen Tee am Morgen oder einen beruhigenden Kräutertee am Abend zu trinken.

Damit unterstützt du zum einen deinen Wasserhaushalt und kannst dir zum anderen die Wirkung des jeweiligen Tees zu Nutzen machen.

Weitere Fragen zum Thema ist Tee gesund?

Welcher Tee hilft beim Abnehmen? Aufgrund der vielen Gesundheitsversprechen zum Thema abnehmen mit Tee in der Vergangenheit möchten wir eines im Vorfeld sagen: Allein von Tee nimmt man nicht ab. Durchaus gibt es einige Teesorten, die förderliche Prozesse wie Entschlackung, Entwässerung oder einen verbesserten Stoffwechsel hervorrufen, doch zu einer erfolgreichen Diät sollte immer der gesamte Lebensstil passen. Tees, die das Abnehmen unterstützen können sind z.B. Brennnesseltee, grüner Tee oder Ingwertee.

Welcher Tee hilft bei Entzündungen im Körper? Wie schon zuvor erwähnt ist Ingwertee einer der besten und bekanntesten Hausmittel bei Entzündungen im Körper. Das liegt an dem hohen Anteil Gingerol, ein ätherisches Öl, das auch für die Schärfe des Ingwertees sorgt.

Fazit

Es gibt also verschiedene gesunde Teesorten, die du in deine gesunde Ernährung mit einbauen kannst. Wichtig ist es dabei darauf zu achten, dass du einen Hersteller wählst, der deinem Tee keine ungesunden Zusätze hinzufügt.

Unsere Favoriten sind vor allem Teemischung aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Diese gibt es in jeglichen Variationen und können leicht in den gesunden Alltag mit eingebaut werden.

Schau gerne auch einmal in unserem Onlineshop für Tee vorbei. Wir bieten ein ganzes Sortiment an selbst entwickelter Teemischungen aus kontrolliert biologischem Anbau und verzichten dabei auf jegliche Zusatz- und Aromastoffe.

Wenn du weitere Fragen, Anregungen oder gesunde Tees für uns hast, hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Ähnliche Artikel

4 Tees für den perfekten Abend

Welcher Tee ist gut für die Nieren? 

Diese 7 Kräuter wirken beruhigend

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Schließen (Esc)

10% auf alles

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Hier klicken

10% auf alles mit Gutschein "10prozent"

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Dein Einkaufswagen ist im Moment leer
Einkauf beginnen